Der Futterbeutel als Beuteersatz lädt jeden Hund ein, zu apportieren, bzw. seinem arteigenen Bedürfnis als Beutegreifer nachzugehen, bzw. es auszuleben.

Hier werden Sequenzen aus dem Jagdverhalten genutzt, um zielgerichtet Grundgehorsam aus- und weiterzubilden. Als grundlegende, beziehungsorientierte Lebensweise mit dem Hund kann die Dummyarbeit angesehene werden.

Es ist keine Trainingsmethode, die sich auf die Ausbildungszeit in der Hundeschule beschränkt, sondern eine Philosophie den Hund tagtäglich zu erleben, bzw. mit ihm zu leben. Eine weitere Annäherung zur Intensivierung der Lebens-Beziehung zwischen Hund und Mensch und eine ganz artgerechte Form der Beschäftigung.

Diese Beschäftigungsform kann schon von jungen Hunden ab der 16. Lebenswoche erlernt, bzw. im Hinblick auf die Ausbildung und Erziehung eingesetzt werden. Aber auch Hunde älteren Semesters kann das Erlernen des Apportierens noch viel Freude bereiten.

Kursgebühr: 45,00 € monatlich

Schnellkontakt

Kathrin Gertz

Hauptstr. 45
25712 Hochdonn

Tel.: 04825-903384
Mob: 0160-3684336

Email schreiben